Nach über zehn Jahren wurde in der Stadthalle in Bochum-Wattenscheid gestern wieder das Grusical Zwischenwelten aufgeführt, das mit Gesang, Tanz, Licht und Schatten den alten Kampf zwischen Gut und Böse darstellt. Ein Projekt der Hagenerin Melanie Bock mit Musik von Stephan Voigt und vielen Hagenerinnen und Hagenern auf und hinter der Bühne.

Kontakt (vor allem für Aufführungsorte) und weitere Informationen: www.zwischenwelten-grusical.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.